Geld verdienen mit Heimarbeit – ist das möglich?

Nicht jedem reicht das Gehalt der Arbeit aus, um seine Wünsche zu erfüllen. Ab und zu wollen wir uns etwas gönnen, was nicht in unserem Budget liegt. Aber wie können wir unser Konto etwas aufstocken, ohne dabei Freiheiten zu verlieren? Man möchte ja auch Zeit mit der Familie verbringen. Wie kann man also neben dem Hauptberuf Geld verdienen? Mit Heimarbeit soll dies möglich sein.

Man muss hier aber abwägen, was einem liegt. Während die einen gern Texte schreiben und sich so ein paar Euro im Monat dazu verdienen, nehmen andere an bezahlten Umfragen teil. Hier und da gibt es verschiedene Webseiten, die neue Einkünfte versprechen – und wenn man sein Geld damit verdient, verschiedene Produktberichte zu schreiben.

Aber wirklich viel Geld bringen die meisten genannten Dinge nicht. Wer sich ein zweites Standbein aufbauen möchte, muss sich anderweitig umschauen.

Ich bin ein Familienvater von mehreren Kindern. Luxus ist hier gar nicht oder nur selten drin. Daher suchte ich eine Lösung, um mir ein zweites Einkommen zu sichern, ohne dass das Familienleben darunter litt.

Einfach Geld verdienen mit Heimarbeit

Die Grundvoraussetzungen waren gegeben. Ich hatte einen PC und einen Internetanschluss. Glücklicherweise gehört beides heutzutage zur Grundausstattung des Haushaltes. Somit hat eigentlich jeder die Möglichkeit zum Geld verdienen mit Heimarbeit.

Ich habe bereits verschiedene Möglichkeiten ausprobiert und wenig bis keinen Erfolg erzielt. Wie die meisten musste ich Rückschläge einstecken. Ich stellte fest, ohne einen Coach, der sich auskennt, ist es schwierig online Geld zu verdienen. Dann wurde ich auf Michael Kipper und den Amazon Cash Code aufmerksam und die Rückschläge nahmen ein Ende.

Vorteile der Heimarbeit

Warum ich mir keinen Zweitjob suchte und von zuhause aus Geld verdienen wollte hat mehrere Gründe, denn die Heimarbeit bringt Vorteile mit sich. Man ist sein eigener Chef. Keiner sagt einem, was zu tun ist und am Ende ist man nur sich selbst Rechenschaft schuldig. Zu Bedenken ist, dass man für alle Entscheidungen immer selbst gerade stehen muss, aber das macht es aus – die eigene Flexibilität. Ein weiterer, für mich viel wichtigerer Vorteil ist die freie Arbeitszeiteinteilung. Ich habe also trotz der zusätzlichen Arbeit zum Hauptberuf noch jede Menge Zeit für mein Familienleben. Schließlich möchte ich auch Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern verbringen. Man ist beim Geld verdienen mit Heimarbeit einfach ungebundener und richtet sich nur nach sich selbst.

Und wie seriös ist das?

Es gilt aufzupassen. Wenn man Angebote findet, die viele Tausend Euro im Monat versprechen, dann hat das nicht unbedingt etwas mit der Realität zu tun. Kleinstbeträge lassen sich dagegen schnell verdienen – und wenn man sich für Geld Werbemails schicken lässt, die nur angeklickt werden müssen. Aber das war ja nicht das Ziel. Ich war auf der Suche, nach einem seriösen Coach, der mir zeigt wie Geld verdienen mit Heimarbeit funktioniert und mir nicht das Blaue vom Himmel verspricht.

Wie finde ich den richtigen Lehrer?

Es braucht einen Lehrer, der nicht nur weiß, mit man von zuhause aus Geld verdienen kann, sondern der es einem auch ordentlich vermittelt. Da dieser Business-Bereich schon so überfüllt ist, ist es gar nicht so einfach, den passenden Coach zu finden.
Neben einem Lehrer kann man sich auch für empfehlenswerte eLearning-Kurse entscheiden. Diese bieten eine persönliche Betreuung an. Doch ein echter Coach ist eben etwas anderes. Warum also nicht eine Kombination aus beidem?

Da ich schon verschiedene Dinge probiert hatte, die keinen Erfolg brachten, war ich nun auf der Suche nach einem guten Coach. So wurde ich auf MZWG-michazeigtwiesgeht.de aufmerksam. Er sollte mir zeigen, wie Geld verdienen mit Heimarbeit klappt.

Ich absolvierte hier eine Onlineschulung im Modul-System. Der Anbieter stellt Partnerprogramme wie den Amazon Undercover Cash Club zur Verfügung. Damit erzielen sich schnell erste Gewinne. Die Kosten für die Schulung sind rasch wieder verdient. Und ich spreche aus Erfahrung: Auch ich konnte in nur wenigen Wochen schon erste Gewinne erzielen!

Dabei zählt bei einem guten Coach nicht nur das Fachwissen, welches er leicht verständlich weiter gibt. Der Lehrer sollte einem auch sympathisch sein, denn das mach die Kommunikation viel einfacher. Er sollte nicht nur gut erklären können, auch für Fragen muss er ein Ansprechpartner sein und jedem mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Kostenfrage spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entscheidung. Ist so eine Schulung überteuert oder lohnt sie sich? Hat man das Geld schnell wieder drin?

Jeder muss diese Entscheidung für sich treffen und jeder hat andere Ansprüche. Geld verdienen mit Heimarbeit ist schließlich auf mehrere Wege machbar. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl und kann Michael Kipper wärmstens weiterempfehlen.